Skip to main content

[[::NSV to MP3::]]

NSV in MP3 umwandeln

Einleitung

Hallo,

 

heute zeige ich euch noch mal, wie man NSV-Dateien in MP3-Dateien umwandeln kann.

Meine alte Anleitung, die ihr unter http://docs.digital-infinity.de/docs/nsv_to_mp3/nsv_to_mp3.html noch finden könnt funktioniert leider nicht mehr unter Windows 7/Windows 8 und auch den Demuxer gibt es wohl nicht mehr.

Aber zum Glück gibt es ja mittlerweile (gabs damals vielleicht auch schon) andere Hilfsmittel.

Für alle, die nicht wissen, um was es geht: Viele Onlineradiosender strahlen einen Videostream aus, der im Format NSV ist. Wenn man diesen jetzt aufzeichnet (z.B. mit StreamRipper) hat man das Video mit Musik. Das bringt aber herzlich wenig, wenn man nur die Musik vom Stream haben möchte. Wie man die Musik aus dem Video rausholt zeige ich auch hier.

Wir greifen heute ein bisschen in die Trickkiste, bedienen uns bei FFMPEG und wieder AutoHotKey und basteln und ein kleines Programm, das man einfach anklickt. Danach wählt man die NSV-Datei aus und das Programm speichert im gleichen Verzeichnis eine MP3-Datei.

Im Vergleich zum alten Programm kann dieses nicht nur aus NSV-Dateien den Musikstream rausholen sondern THEORETISCH aus allen Formaten, die FFMPEG lesen kann.  Probiert's einfach mal aus.

 

FFMPEG

Also zuerst laden wir uns FFMPEG runter.

Die offizielle FFMPEG-Homepage ist http://www.ffmpeg.org/. Dort kommt ihr über Downloads -> Windows Binaries auf die Seite http://ffmpeg.zeranoe.com/builds/. Wenn ihr da etwas runter scrollt findet ihr die "Latest Zeranoe FFmpeg Build"s. Wenn ihr ein 32Bit Windows habt laufen bei euch nur die 32Bit Binaries, wenn ihr ein 64Bit Windows habt könnt ihr runter laden, was ihr wollt. Nehmt aber bitte die Static Builds.

Die Dateien sind mit 7-zip gepackt. Wenn ihr das noch nicht habt gibt's das hier: http://7-zip.org/. Installieren und dann damit die heruntergeladene Datei mit den FFMPEG-Dateien entpacken.

In dem Archiv gibt es ein Verzeichnis "bin" mit 3 Programmen drin. Was ihr damit macht könnt ihr euch jetzt aussuchen. Entweder, ihr kopiert das Zeug in ein Verzeichnis, das schon im Pfad ist (Systemvariable PATH) also z.B. C:\Windows\system32 oder ihr macht euch ein Verzeichnis, in dem wir alles sammeln, was wir heute produzieren. Also z.B. C:\Programme\NSVtoMP3. Variante 1 hat den Vorteil, dass die FFMPEG-Befehle immer funktionieren. Ihr könnt FFMPEG auch nach C:\Programme\FFMPEG kopieren und dann die PATH-Variable anpassen. Dann funktionieren die FFMPEG-Befehle auch überall... Also: Entscheiden und machen!

AutoHotKey

AutoHotKey brauchen wir, um ein Programm zu "machen", mit dem ihr die NSV-Dateien auswählen könnt. Das Programm startet dann FFMPEG und wandelt die NSV-Datei in MP3 um.

AutoHotKey gibt's auf http://www.autohotkey.com/.

Die Installation ist die wohl schnellste Installation, die ich jemals erlegt habe! Einfach nur auf "Express" drücken. Und ja! Das war's! So sollte jeder Installer sein!

Das AutoHotKey Script

So. Jetzt kommt der Kleber zwischen AutoHotKey und FFMPEG.
Erstellt eine neue Textdatei und speichert es unter dem Namen "nsv2mp3.ahk".

Wenn die Datei nach dem Speichern immer noch vom Typ Textdatei ist dann müsst ihr "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen" im Windows Explorer ausschalten.

Inhalt der Datei wird folgender:

FileSelectFile, InputFilename,1
StringTrimRight, OutputFilename, InputFilename, 4
RunWait, ffmpeg.exe -i "%InputFilename%" -vn -acodec libmp3lame "%OutputFilename%.mp3"

Mit der der ersten Zeile sagen wir AutoHotKey, dass wir eine Datei auswählen wollen. Man könnte hier noch Filtern, sodass tatsächlich nur .nsv-Dateien ausgewählt werden können aber wie oben bereits erwähnt lässt sich das Script so für andere Formate missbrauchen. Die 1 am Ende bedeutet, dass die Datei bereits existieren muss.

Die nächste Zeile schneidet die letzten 4 Zeichen (".nsv") vom Dateinamen ab. Das brauchen wir nicht mehr.

Und die dritte Zeile ist schon der Aufruf von FFMPEG zum Konvertieren der Datei. FFMPEG wandelt den Audiostream in MP3 um und

Wenn ihr die Datei bearbeitet habt könnt ihr schon testen, ob es funktioniert. Einfach die Datei nsv2mp3.ahk doppelklicken. Das schwarze Fenster, das sich öffnet ist das FFMPEG-Fenster. Wenn das zu geht ist die Sache erledigt und im Verzeichnis mit der .nsv-Datei befindet sich eine MP3-Dateie.

Man kann das natürlich noch verbessern. RunWait kann das FFMPEG-Fenster verstecken, man kann die Frage, ob Datei überschrieben werden sollen unterdrücken und man könnte eine Art Sanduhr anzeigen, so lange die Konvertierung läuft. Aber mir kommt es hier nicht darauf an, das Script schön zu machen. Schaut euch die Hilfe von AutoHotKey an und passt euch das Ding so an, wie ihr es haben wollt!

Wenn wir nun fertig sind können wir das Script noch in eine .exe-Datei umwandeln. Das geht entweder mit "Convert .ahk to .exe" in der Programmgruppe AutoHotkey oder mit der rechten Maustaste und dann -> Compile Script auf die "nsv2mp3.ahk"-Datei.

Wenn ihr das Programm aus dem Startmenü verwendet könnt ihr auch noch das Icon anpassen, das die .exe-Datei dann habt.

Die .exe-Datei läuft dann übrigens auch auf Computern, auf denen AutoHotKey nicht installiert ist. FFMPEG braucht ihr aber trotzdem.

Das war's.
Ich hoffe, ich konnte euch helfen.

Viel Spaß beim Umwandeln eurer NSV-Dateien

 

Gruß Alex

 

PS: Feedback ist natürlich wie immer willkommen. Im Fuß dieser Seite findet ihr meine Email-Adresse